Bypass-Diode

9. November 2020
Dieser Artikel wurde erstellt von:
Christian Märtel, Redakteur www.Photovoltaik-Web.de
Jetzt Fachbetriebe für finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Eine Bypass-Diode ist ein Halbleiterbauteil welches in Photovoltaikmodulen verbaut ist, um den elektrischen Strom bei Teilverschattungen eines Moduls an der betroffenen Stelle umzuleiten. Dadurch werden Ertragsverluste der Photovoltaikanlage sowie Beschädigungen des PV-Moduls reduziert beziehungsweise vermieden.

Weiterführende Informationen erhalten Sie unter anderem im Kapitel Verschattung Photovoltaik

Erfahrungen & Fragen zum Thema Bypass-Diode

Modulwahl bei Verschattungen auf Dachfläche - welcher Fachmann hat Recht?

Ich stehe jetzt vor der Herausforderung die Aussagen zweier Fachleute zu verifizieren. Ich habe auf meiner Dachfläche leider teilweise Verschattungen drauf. Nun sagt der eine Fachmann, Solar edge und damit ist das Problem gelöst, und der andere Fachmann sagt mit den Q-Cells -Q.Peak Duo-G5-330 braucht man das nicht. Es geht um eine 9.24 kWp Anlage auf zwei Dächern verteilt mit zwei Ausrichtungen.
Antwort von Planaenergie GmbH

Ich gebe lieber dem Fachmann recht, der Ihnen SolarEdge empfiehlt. Mit SolarEdge haben Sie die "Probleme" der Verschattung gelöst und kaufen sich noch wesentlich mehr Vorteile ein. Und der Aufpreis SolarEdge ist locker vertretbar. Sie kaufen ja eine PV Anlage nicht nur für die nächsten 2-5 Jahre. Oder?
Bei Rückfragen bitte einfach melden.

Eigene Frage stellen
?
Solarteure und Experten beantworten kostenlos Ihre Fragen zum Thema Photovoltaik