Hinterlüftung-PV

Dieser Artikel wurde von
Christian Märtel für www.Photovoltaik-Web.de verfasst.

Unter Hinterlüftung versteht man in der Photovoltaik, dass Module in einem bestimmten Abstand zur Dachfläche montiert werden. Da sich die Leistung der Module mit zunehmender Temperatur reduziert, ist auf einen Mindestabstand von ca. 10cm zu achten.

Erfahrungen & Fragen zum Thema Abstand

Nicht isoliertes Flachdach nachträgliche isolieren und abdichten

Folgender Fall: Eine Halle mit Flachdach (nicht isoliert), es bildet sich Kondensat und die Tropfen werden von der darunter liegende Steinwolle aufgesogen und durchweichen deshalb die Platten. Der Abstand vom Flachdach zur Steinwolle betrug ca. 60 - 80 cm, z. Zt. läuft ein Lüfter für den Luftaustausch, ist aber nicht ausreichend. Kann das Flachdach mit PUR Schaum isoliert werden und ist dann die Bildung von Kondensat behoben? Auf dem Flachdach ist eine PV - Anlage installiert. (Dachfläche ca. 580 m²) Welche Alternativen gibt es? Was kann ich tun?
Antwort von tj-Dämmtechnik Fachbetrieb für Einblasdämmung & Energieberatung

Eine direkt aufgebrachte Sprühdämmung als Dachabdichtung würde das Kondensieren von Wasserdampf tendenziell verhindern. Eine ca. 6cm Dämmschicht könnte ausreichen. Müsste aber im Detail geprüft werden. Schwierig könnte die Installation der Dämmschicht, aufgrund der Platzverhältnisse, werden.
Eine Dampfsperre installieren um Wasserdampf daran zu hindern überhaupt an die Bleche zu gelangen wäre eine andere Alternative. Auch hier ist die Installation ziemlich schwierig.

Die waagerechte Decke entfernen und eine klassische Dachschrägendämmung installieren, jedoch nur hinterlüftet und mit Unterdach welches das Kondensat abführt.

Investitionskosten einer großen PV Anlage

Ich möchte wissen, wie hoch die aktuellen Investitionskosten einer PV-Anlage sind. Welche Kosten müssen dabei alle berücksichtigt werden? Wie gestalten sich die Kosten bei einem Projekt mit einer Dachflächengröße von 27.000 Quadratmetern ? Als Modulart erscheinen uns mono- und multikristaline Si-Module mit 15% Wirkungsgrad erst mal bei uns sinnvoll.
Antwort von TRI WATT GmbH

Hallo
Wohl lauter Experten hier...
bei der angegebenen Dachfläche könnte rechnerisch bis zu 4000 kWp Photovoltaikleistung errichtet werden.
Direktvermarkten müssen Sie schon ab 100 kWp

Anlagenpreise dürften hier deutlich unter 1000€ pro kWp sein.
Wie groß die Anlage am sinnvollsten gebaut wird muss vor Ort geklärt und mit dem Energieversorger abgestimmt werden.

Lohnt sich eine Photovoltaikanlage auf meinem Dach?

Lohnt sich eine PV Anlage für mich - EFH mit Satteldachfläche von je 10m x 3 m - Ausrichtung: Süd-Ost / Süd-West?
Antwort von Sonne Wind Elektro

Da Sie die Dachfläche mit "je" 30m² angeben, würde man generell sogar > 6kWp installieren können (beide Dachflächen), doch bevor man sich darüber Gedanken macht, zunächst einmal drei Kernfragen an dieser Stelle vorab zurück:
1. Was haben Sie für einen Jahresstromverbrauch?
2. Welche Ausrichtung haben die beiden Dachflächen genau? Wenn es sich tatsächlich um ein klassisches Satteldach handelt, kann eine von beiden Dachflächen nicht den Anteil "Süd" besitzen (Ist eine Seite also stark dem Norden zugewandt, sollte man wiederum nur noch mit einer Dachfläche rechnen/arbeiten).
3. Besitzen Sie starke Stromverbraucher und was ist derzeit ihre Heizquelle?

Eigene Frage stellen

Sie haben eine Frage?

HausCo Logo
Solarteure und Experten beantworten kostenlos Ihre Fragen zum Thema Photovoltaik
Jetzt Frage stellen