Was versteht man in der Photovoltaik unter einem Hotspot?

  • Internetzugriffspunkt im Haus, über den der Datenlogger drahtlos mit dem Wechselrichter kommuniziert
  •  
  • Überhitzung eines Bereich eines Solarzellenmoduls aufgrund ungleichen Lichteinfalls
  •  
  • Kleiner, radioaktiver Partikel eines CdTe-Moduls
  •  
  • Name des Java-Compilers, der die Wechselrichterdaten für die RS485 Schnittstelle aufbereitet
Dieser Artikel wurde von
Christian Märtel für www.Photovoltaik-Web.de verfasst.

Ergebnis

Die richtige Anwort lautet: "Überhitzung eines Bereich eines Solarzellen­moduls aufgrund ungleichen Lichteinfalls"

Ein Hotspot oder auch Hot-Spot entsteht durch Abschattung eines Teiles von einem PV-Modul oder einer einzelnen Zelle. Die Solarzelle verhält sich dann wie ein ohmscher Widerstand oder Energieverbraucher. Ist die Spannung höher als die Durchlassspannung des Solarmoduls fließt der Strom in das Modul. Dieses nimmt Leistung auf, erwärmt sich dadurch und kann beschädigt bzw. zerstört werden.

Durch den Einsatz sogenannter Bypassdioden die den Strom an den betroffenen Modulbereichen vorbeileiten, können Schäden am Modul verringert, wenn nicht sogar vermieden werden.

Hier geht's zurück zur Liste der Quizfragen

Erfahrungen & Fragen zum Thema Hotspot

Solaranlage auf Schieferdach installieren?

Ich habe ein Schieferdach, kann man dort auch Solarzellen anbringen?
Antwort von Markus Hoffmann Dachdeckermeister

Auch auf ein Schieferdach kann man eine Solaranlage montieren, nur ist der Aufwand der Montage etwas höher wie bei einem Ziegeldach. Ausnahme: Es handelt sich um asbesthaltige Kunstschiefer, da darf man keine Solaranlage drauf montieren!

PV Anlage: Kosten berechnen

Das Satteldach hat eine Fläche von 67,1qm. Wie viele Solarzellen könnte man darauf ausrichten und wie viel würde das ungefähr kosten? D.h wie groß wäre ein Modul, wie viel würde ein Modul kosten und was sind die anderen Fixkosten, die noch mit zu berücksichtigen sind?
Antwort von Cleantec-Consult UG

Im Schnitt können Sie mit ca. 6-7 m² pro kWp rechnen. Und mehr als 10 kWp würde ich nicht empfehlen, da Sie sonst EEG-Umlage auf Ihren Eigenanteil zahlen müssen! Auch sind noch viele andere Punkte zu berücksichtigen, bevor eine Aussage zur Wirtschaftlichkeit gemacht werden kann. Gerne erstellen wir Ihnen eine kostenlose und unverbindliche Anlagenplanung mit Wirtschaftlichkeitsberechnung!

Mit sonnigen Grüssen

Gerd Salwa
Cleantec-Consult UG
www.cleantec-consult.de

PV-Module entsorgen

Ich bin Metallhändler und bekomme eine größere Menge an alten PV-Modulen angeboten. Wer wäre denn ein Ansprechpartner, wenn es um die Entsorgung der PV-Module geht?
Antwort von egg-tech GmbH

Guten Tag,
das kommt sehr darauf an, um was für eine Technologie es sich handelt und wie der Zustand ist. Teilweise bekommt man noch ein paar Euro pro Modul, es kann aber auch richtig teuer werden. Je nachdem welcher Hersteller etc. gibt es auch unterschiedliche Verwertungs- und Entsorgungswege. Wir können gerne behilflich sein bzw. das auch übernehmen.
Bei Interesse, gerne melden.
Grüße
Markus Groda

Eigene Frage stellen

Sie haben eine Frage?

HausCo Logo
Solarteure und Experten beantworten kostenlos Ihre Fragen zum Thema Photovoltaik
Jetzt Frage stellen