Anmeldung Fachbetriebe

Kennen Sie die Entwicklungs­geschichte der Photovoltaik?

Ordnen Sie die Ereignisse dem betreffenden Jahr zu. Die Jahreszahlen sind 1839, 1918, 1954 und 1977.
  • Chapin, Fuller und Pearson produzieren die ersten Siliziumzellen
  •  
  • Becquerel entdeckt den photoelektrischen Effekt.
  •  
  • Die weltweite Photovoltaikproduktion überschreitet 500 kWp
  •  
  • Czochalski entwickelt ein Verfahren zur Herstellung monokristalliner Materialien.
Jetzt Fachbetriebe für finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Ergebnis

 
  • 1839 - Becquerel entdeckt den photoelektrischen Effekt
  •  
  • 1918 - Czochalski entwickelt ein Verfahren zur Herstellung monokristalliner Materialien
  •  
  • 1954 - Chapin, Fuller und Pearson produzieren die ersten Siliziumzellen (Wirkungsgrad 4%)
  •  
  • 1977 - Die weltweite Photovoltaikproduktion überschreitet 500 kWp

2010 erreicht die weltweite PV-Produktion schätzungsweise 16 Gigawatt. Das entspricht dann der 32.000-fachen Produktion aus dem Jahr 1977. Die Wirkungsgrade von kristallinen Solarzellen im Labor erreichen mittlerweile bei Siliziumzellen über 25%, bei Dünnschichtmodulen über 20%.

Den absoluten Rekord hält aber das Fraunhofer-Institut für Solar Energiesysteme. Dort wurde erstmals ein Wirkungsgrad von 41,1 Prozent erzielt. Die Wissenschaftler konzentrierten dazu das Sonnenlicht 454-fach auf eine fünf Quadratmillimeter kleine, so genannte Mehrfachsolarzelle aus speziellen Halbleitern.

Hier geht's zurück zur Liste der Quizfragen

Dieser Artikel wurde erstellt von: Christian Märtel, Redakteur www.Photovoltaik-Web.de