Anmeldung Fachbetriebe
Angebote für eine Solaranlage einholen
Angebote aus Ihrer Umgebung
Geprüfte & qualifizierte Fachbetriebe
Kostenlos & unverbindlich
  • Ortsdaten
  • Projektdaten
  • Angebote
Sie erhalten nur Angebote von spezialisierten Fachbetrieben
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte wählen sie aus einer der verfügbaren Maßnahmen
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Fachbetriebe können mit der Angabe den Energieverbrauch einschätzen
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Wichtig für den erwarteten Stromertrag
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Mit einem Stromspeicher können Sie Ihren Eigenverbrauch optimieren
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Wichtig für richtige Dimensionierung des Speichers
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Wann ist Ihre Photovoltaik-Anlage ans Netz gegangen?
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Auf Wunsch erhalten Sie eine Beratung zu Förderkrediten und Zuschüssen durch die SWK Bank
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Ein Zeithorizont unterstützt den Fachbetrieb bei der Auftragsplanung
Bitte treffen Sie eine Auswahl
5 Anbieter in Ihrer Region gefunden
Komplettieren Sie jetzt Ihre Anfrage und erhalten Sie unverbindliche Angebote
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Ihre Daten werden von uns an uns angebundene Fachbetriebe, Händler und Hersteller übermittelt, damit diese Ihnen passende Angebote unterbreiten können. Ich willige ein, dass die DAA Deutsche Auftragsagentur GmbH meine Telefonnummer zur Kontaktaufnahme verwendet, um meine Angaben zu meinem Projekts und meine Kontaktdaten zu überprüfen und Einzelheiten meines Projekts zu besprechen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Näheres finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
    Ihre Anfrage in der Übersicht
    Ihre Projektdetails
    • Bis zu 5 Angebote erhalten
    • Sparen durch Angebotsvergleich
    • Kostenlos & unverbindlich
    Noch ca. 3 Min.
    Letzte Anfrage vor 60 Minuten 0 Anfragen heute 4.4/5 aus 12886 Bewertungen

    Wann spricht man in der Photovoltaik von Schieflast?

    • Die Leistungsdifferenz der Phasen, an dem ein Wechselrichter angeschlossenen ist beträgt mehr als 4,6 kVA.
    •  
    • Das Moment der Module auf dem freiliegenden, nicht unterstützten Teil der Unterkonstruktion beträgt mehr als  30 Nm.
    •  
    • Durch die unterschiedlich große Anzahl angeschlossener Module pro String an einem Wechselrichters beträgt der Spannungsunterschied mehr als 15%.
    •  
    • Die Dachbelastung auf der "schiefen Ebene" (Dachschräge) ist geringer als  bei einem Flachdach.
    Jetzt Fachbetriebe für finden
    • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
    • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
    • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

    Ergebnis

    Die erste Antwort ist korrekt. Unter Schieflast versteht man im allgemeinen technischen Sinn, wenn eine ungleichmäßige Belastung der Außenleiter eines Dreiphasenwechselstromnetzes existiert.

    In der Photovoltaik ist von Schieflast die Rede, wenn die Leistungsdifferenz zwischen den einzelnen Phasen, in die Wechselrichter ins Stromnetz einspeisen größer als 4,6 kVA ist. Deshalb ist es nicht zulässig, nur einen Wechselrichter, der eine größere Nennleistung als diese 4,6 kVA an einer einzelnen Phase anzuschließen. Auch wenn dreiphasig eingespeist wird, darf die Differenz zwischen den einzelnen Phasen nie mehr als diese 4,6 kVA betragen.

    Warum ist das so? Die ungleichmäßige Belastung der Außenleiter eines Drehstrom- bzw. Dreiphasenwechselstromnetzes können zu Schäden in Kraftwerksgeneratoren und Transformatoren führen. Durch eine Schieflast entsteht ein Drehfeld im Läufer. Dies führt wiederum zu einer erhöhten Erwärmung und kann den Generator zerstören.

    Hier geht's zurück zur Liste der Quizfragen

    Wir finden die besten Solar Fachbetriebe
    • Über 6.000 geprüfte Fachbetriebe
    • Informieren, vergleichen, Angebote einholen!
    Dieser Artikel wurde erstellt von: Christian Märtel, Redakteur www.Photovoltaik-Web.de