Dachneigung

Dieser Artikel wurde von
Christian Märtel für www.Photovoltaik-Web.de verfasst.

Die Dachneigung beschreibt die Steilheit oder die Neigung einer Dachfläche in Grad oder seltener auch in Prozent.
Weitere Informationen, speziell im Hinblick auf das Thema Photovoltaik erhalten Sie unter dem Lexikon-Eintrag Optimale Dachneigung einer Solaranlage oder im Kapitel Dacheignung - Dachneigung.

Erfahrungen & Fragen zum Thema Dachneigung

Nicht isoliertes Flachdach nachträgliche isolieren und abdichten

Folgender Fall: Eine Halle mit Flachdach (nicht isoliert), es bildet sich Kondensat und die Tropfen werden von der darunter liegende Steinwolle aufgesogen und durchweichen deshalb die Platten. Der Abstand vom Flachdach zur Steinwolle betrug ca. 60 - 80 cm, z. Zt. läuft ein Lüfter für den Luftaustausch, ist aber nicht ausreichend. Kann das Flachdach mit PUR Schaum isoliert werden und ist dann die Bildung von Kondensat behoben? Auf dem Flachdach ist eine PV - Anlage installiert. (Dachfläche ca. 580 m²) Welche Alternativen gibt es? Was kann ich tun?
Antwort von tj-Dämmtechnik Fachbetrieb für Einblasdämmung & Energieberatung

Eine direkt aufgebrachte Sprühdämmung als Dachabdichtung würde das Kondensieren von Wasserdampf tendenziell verhindern. Eine ca. 6cm Dämmschicht könnte ausreichen. Müsste aber im Detail geprüft werden. Schwierig könnte die Installation der Dämmschicht, aufgrund der Platzverhältnisse, werden.
Eine Dampfsperre installieren um Wasserdampf daran zu hindern überhaupt an die Bleche zu gelangen wäre eine andere Alternative. Auch hier ist die Installation ziemlich schwierig.

Die waagerechte Decke entfernen und eine klassische Dachschrägendämmung installieren, jedoch nur hinterlüftet und mit Unterdach welches das Kondensat abführt.

KfW55-Neubau mit Abluftwärmepumpe NIBE F730 sinnvoll?

Ein KfW55-Neubau soll mit der Abluftwärmepumpe NIBE F730 für Heizung und Warmwasser ausgestattet werden. (140 qm Wohnfläche; 3 Personen, Hamburg, Dachneigung 18 Grad). Ist die sinnvoll technisch, wirtschaftlich, ökologisch? Alternativen?
Antwort von Anlagensanierung Georgi

Warum soll das nicht sinnvoll sein wenn Sie gesund leben möchten und der Umwelt etwas gutes tun möchten?

Investitionskosten einer großen PV Anlage

Ich möchte wissen, wie hoch die aktuellen Investitionskosten einer PV-Anlage sind. Welche Kosten müssen dabei alle berücksichtigt werden? Wie gestalten sich die Kosten bei einem Projekt mit einer Dachflächengröße von 27.000 Quadratmetern ? Als Modulart erscheinen uns mono- und multikristaline Si-Module mit 15% Wirkungsgrad erst mal bei uns sinnvoll.
Antwort von TRI WATT GmbH

Hallo
Wohl lauter Experten hier...
bei der angegebenen Dachfläche könnte rechnerisch bis zu 4000 kWp Photovoltaikleistung errichtet werden.
Direktvermarkten müssen Sie schon ab 100 kWp

Anlagenpreise dürften hier deutlich unter 1000€ pro kWp sein.
Wie groß die Anlage am sinnvollsten gebaut wird muss vor Ort geklärt und mit dem Energieversorger abgestimmt werden.

Eigene Frage stellen

Sie haben eine Frage?

HausCo Logo
Solarteure und Experten beantworten kostenlos Ihre Fragen zum Thema Photovoltaik
Jetzt Frage stellen