Polykristallines Silizium

Christian Märtel
Dieser Artikel wurde von
Christian Märtel für www.Photovoltaik-Web.de verfasst.

Polykristallines oder multikristallines Silizium bildet bei der Herstellung viele einzelne Kristalle und wird in Blöcke vergossen. Die Struktur ist daher inhomogen und durch die Musterung gut erkennbar. Der Aufwand zur Herstellung sowie der Modulwirkungsgrad ist geringer als bei monokristallinen Modulen.

Weitere Informationen über verschiedene Zelltechnologien finden Sie unter dem Thema Solarmodule - Modularten