Anmeldung Fachbetriebe

Netzeinspeisegerät (NEG)

Jetzt Fachbetriebe für finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Wird ein Wechselrichter für eine Photovoltaikanlage genutzt, die den Strom ins öffentliche Netz einspeist, so ist die richtige Bezeichnung dafür Netzeinspeisegerät (NEG). Die Aufgaben eines Netzeinspeisegerätes sind sehr viel umfangreicher als die eines Wechselrichters. Während der Wechselrichter (eigentlich) "nur" Gleichstrom in netzkonformen Wechselstrom transformiert, wobei die Solargeneratorspannung auf Netzniveau angehoben wird, bestehen die weiteren Aufgaben eines NEG aus:

  • Überwachung des Netzanschlusses der Solaranlage
    Sofortige Trennung der PV-Anlage vom öffentlichen Netz, wenn dieses ausfällt oder abgeschaltet wird.

  • Überwachung von Parametern wie
    • Spannungsabweichungen
    • Frequenzabweichungen
    • Fehlströme
    • Netzimpedanz
  • Trennung der Anlage vom Netz, falls die zulässigen Werte über- oder unterschritten werden

  • Erfassung und Speicherung der Betriebsdaten sowie Fehlermeldungen, bei modernen Geräten die Visualisierung dieser Daten. Bereitstellung von Schnittstellen für eine externe Datenvisualisierung beispielsweise mit Datenlogger und Meldungen von Fehlern per SMS, E-Mail oder Fax.

Die Bezeichnung Wechselrichter wird allgemein für ein Netzeinspeisegerät verwendet. So auch hier auf der Website www.photovoltaik-web.de.

Weiter Informationen zum Thema Wechselrichter finden Sie unter der Rubrik Wechselrichter - Funktion und Arten sowie weiteren Punkten zu diesem Thema. Folgen Sie einfach den Untermenüpunkten zum Thema Wechselrichter im Hauptmenü.

Dieser Artikel wurde erstellt von: Christian Märtel, Redakteur www.Photovoltaik-Web.de