Buchstabe E

9. November 2020
Fachbegriffe zum Thema Photovoltaik und Solaranlagen mit dem Anfangsbuchstaben E
Dieser Artikel wurde erstellt von:
Christian Märtel, Redakteur www.Photovoltaik-Web.de
Jetzt Fachbetriebe für finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!
Photovoltaik LexikonBuchstabe E
Nächste Seite

Erfahrungen & Fragen zum Thema Photovoltaik-Lexikon

Haus komplett elektrisch beheizen

Ich denke darüber nach, mein neues Haus rein elektrisch zu beheizen. Ist das nach den gesetzlichen Vorgaben EnEV, EEG zulässig?
Antwort von GESBB - Ingenieurbüro

Bei Neubau als echtes PH mit PVA könnte das durchaus sinnvoll sein.
Anforderungen an die WW-Bereitung ausgeschlossen.

Fragen zur Stromeinspeisung und -Vergütung

Wird der erzeugte Strom (Growatt 3000) zuerst für den eigenen Bedarf benutzt und anschließend verkauft, oder wird alles an das Netz gegeben und der Eigenbedarf wird anschließend für den regulären Strompreis zurück gekauft ?
Antwort von SHT Solarenergie Hessen Thüringen UG

Der Focus liegt heute in der Reduzierung des eigenen Verbrauches, vorausgesetzt man beachtet die Grundsätze im Elektrotechnischen Bereich.

Photovoltaik:
Erzeugung - Hausverbrauch - evtl. Solarstromspeicher - der dann verbleibende Überschuss, wird mit der Vergütung lt. EEG an den zuständigen Netzbetreiber verkauft.

Der Preis pro kWh hat sich z.Zt. etwas reduziert, jedch die "Kosten" der Netzbetreiber haben sich erhüht und dadurch hat sich der Strompreis - inkl. der Steuern - wieder einmal erhöht. (siehe auch zum Beispiel den Treibstoff für die Kraftfahrzeuge, wo die Steuern Prozentual mit weit mehr als 50% beziffert werden.

Nachfolgeregelungen erster EEG-Umlagen für PV-Anlagen?

Aufgrund der Tatsache, dass ab Anfang 2021 die ersten EEG-Umlagen nach 20 Jahren aus der staatlichen Vergütung fallen, sind einige Fragen bezüglich der Nachfolgeregelung aufgetreten. Speziell im Fall der Nachfolgeregelung von PV-Anlagen hätte ich einige Fragen. Welche Nachfolgeregelungen gelten für PV-Anlagen: a) Habe ich ein Recht auf vorrangige Einspeisung? b) Nehme ich am „normalen“ Strommarkt über Direktvermarkter teil oder kann ich den Strom über Bürgerstrommodelle vermarkten? Gibt es sonstige Möglichkeiten? c) Mit wem habe ich einen Einspeisevertrag? d) Gibt es weiterhin eine Vergütung für den eingespeisten Strom? e) Kann ich meine Anlage nochmals zum aktuellen Vergütungssatz über 20 Jahre vergüten lassen? Über eine Beantwortung der Fragen wäre ich sehr dankbar!
Antwort von W.D. Düllmann GmbH & Co. KG - Gesellschaft für Hoch- und Niederspannungsanlagen

Da das Jahr 2021 noch in weiter Ferne liegt, hat darüber noch niemand nachgedacht.

Direktvermarktung und Eigenverbrauchsnutzung dürften aber auch dann noch gehen!

Eigene Frage stellen
?
Solarteure und Experten beantworten kostenlos Ihre Fragen zum Thema Photovoltaik