Anbieter für Solaranlagen vergleichen
5 Angebote aus Ihrer Umgebung
Qualifizierte Fachbetriebe
Kostenlos & unverbindlich!
Bitte haben sie einen Moment Geduld...
Wir suchen aus über 3.400 Anbietern die Passenden für Sie heraus

Wir haben passende Anbieter gefunden!

Jetzt einfach unverbindlich Anfrage senden
und kostenlos bis zu 5 Angebote erhalten!

Unsere Garantie: Nur Betriebe erhalten Ihre Daten. Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Projekt erfassen
Anbieter finden
Angebote anfordern
Letzte Anfrage vor 60 Minuten
7 Anfragen heute
4.4 von 5 (12496 Bewertungen)

Wieviel Speicherkapazität sollte das Batteriesystem haben?

Die optimale Auslegung eines Speichersystems für eine PV-Anlage sollte sehr gewissenhaft erfolgen und es sollte die Hilfe von Anbietern von solchen Systemen in Anspruch genommen werden. Diese verfügen meist schon über Auswertungsprogramme, um die optimale Konfiguration zu ermitteln.
Jetzt Fachbetriebe für finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Die Auslegung ist stark abhängig von Faktoren wie:

  • Dachneigung und Dachausrichtung
  • Einstrahlungsbedingungen
  • Gewünschte PV-Anlagengröße (falls abweichend von optimaler Anlagengröße für Speichersystem)
  • Stromverbrauch im Haushalt
  • Angeschlossene Verbraucher (z.B. Wärmepumpe)
  • Verbraucherverhalten, also wie gestaltet sich der Stromverbrauch im 24-Stunden-Tagesverlauf
  • Gewünschte Notstromkapazitäten
  • Photovoltaik-Neuanlage oder Nachrüstung

Verhältnis Speicherkapazität zur Größe der Photovoltaikanlage

Das Verhältnis vom Speichervolumen eines Akkusystems zu der Nennleistung einer PV-Anlage und zum Stromverbrauch eines Haushalts sollte möglichst optimal sein. Ist der Akku im Verhältnis zur PV-Anlage zu gering dimensioniert kann weniger Eigenverbrauch genutzt werden. Ist der Akku zu groß ausgefallen hat das nicht unwesentlichen Einfluß auf die Gesamtkosten des PV-Speichersystems.

Ein Beispiel: Der Jahresstromverbrauch beträgt 4.000 kWh und die PV-Anlage hat eine Nennleistung von 4 kWp. Bei dieser Konstellation sollte das Speichervolumen, um auf einen Eigenverbrauch von rund 70% zu kommen, auf etwa 6 - 7 kWh angesetzt werden. Für diese Konstellation werden aber auch Speichersysteme mit Speicherkapazitäten von nur 4 kWh angeboten. Diese sind dann zwar preisgünstiger (vorausgesetzt gleiche Speichertechnologie), dürften aber bei der Eigenverbrauchsquote nicht so hohe Werte erreichen. Normalerweise ist es aber ohne Akkusystem schwierig, überhaupt mehr als 30% Eigenverbrauch zu erreichen.

Hier können Sie nachlesen, wie Sie die Kosten pro kWh entnommener Speicherenergie berechnen und gegenüberstellen können.

Wir finden die besten Solar Fachbetriebe
  • Über 6.000 geprüfte Fachbetriebe
  • Informieren, vergleichen, Angebote einholen!
Dieser Artikel wurde erstellt von: Christian Märtel, Redakteur www.Photovoltaik-Web.de