Anlaufstellen für einen Solar Kredit

22. April 2021
Wer nicht über genügend Eigenkapital für eine Photovoltaikanlage verfügt, oder aus steuerlichen Gründen eine kleine Anlage auf seinem Einfamilienhaus installieren lassen möchte, hat sehr gute Karten einen Photovoltaik Kredit zu bekommen.
Dieser Artikel wurde von
Christian Märtel für www.Photovoltaik-Web.de verfasst.
PhotovoltaikFinanzielle AspekteKrediteprogramme

Voraussetzung bei allen hier aufgeführten Finanzinstituten ist, dass die Einkommensverhältnisse offen gelegt werden müssen. Wenn dann aber keine schwerwiegenden finanziellen Notstände vorliegen (Schufa-Einträge), dürfte einem Fotovoltaikkredit nichts im Wege stehen. Alle Institute wollen beispielsweise anhand von Angeboten Einblick in die Rahmendaten der geplanten Fotovoltaikanlage haben. Hier kann es dann schon einen Unterschied machen, ob es sich um eine nach Osten ausgerichtete Anlage im Norden der Republik oder eine optimal ausgerichtete Anlage im südlichen Bayern handelt.

Anlaufstellen für die Finanzierung einer Photovoltaik Anlage

Hausbank

Die Hausbank wird für viele Interessenten die erste Anlaufstelle sein. Wenn man schon lange miteinander zu tun hat und das gegenseitige Vertrauen vorhanden ist spricht nichts gegen einen Immobilienkredit von der eigenen Hausbank. Oft ist es aber tatsächlich so, dass der Hausbank die Photovoltaikanlage allein nicht als Sicherheit ausreicht und sie auf einen Grundbucheintrag besteht. Das muss dann jeder selber abwägen, ob er dazu gewillt ist oder nicht.

Die Kosten für einen Grundbucheintrag halten sich in überschaubaren Grenzen. Vor dem Gang zur Hausbank sollte man sich aber bei den weiter unten aufgeführten Institutionen über die aktuell gültigen Konditionen informieren. Wenn einem dann die Hausbank ein günstigeres Angebot zu guten Konditionen vorlegt, prima, wenn nicht, hat man eine Verhandlungsgrundlage parat.

KfW Bankengruppe

Ein Kredit von der KfW Bankengruppe ist wohl die bekannteste Variante für die Finanzierung einer PV-Anlage. Kredite werden an Privatpersonen, gewerbliche Antragsteller sowie gemeinnützige Organisationen vergeben. Das Oberlimit liegt bei sage und schreibe 10 Mio. Euro. Für einen Privatmann, der sich für eine Solaranlage auf dem eigenen Dach interessiert etwas hoch gegriffen, aber es geht ja auch im kleinerem Rahmen. Eigenkapital wird ebenfalls nicht verlangt. Die Absicherung des Darlehens bestimmt die Hausbank, also kann je nach Bonität auch ein Grundschuldeintrag erforderlich sein.

Das Besondere an dieser Kreditform ist, dass der Kredit nicht direkt bei der KfW beantragt wird, sondern über die Hausbank bzw. einer frei wählbaren Bank. Wie funktioniert das Ganze? Die Hausbank überprüft als erstes den Kreditantrag, sie trägt auch das Risiko. Die KfW stellt nur die benötigten Mittel zur Verfügung, und zwar über die Hausbank.

DKB - Deutsche Kreditbank AG

Die DKB bietet ein Programm für Erneuerbare Energien an, welches sich Energiedarlehen nennt. Die Kredite sind für Privatpersonen, die sich kleinere Anlagen anschaffen wollen, gedacht. Das Kreditvolumen reicht von 5.000,- bis 60.000,- Euro. Damit lassen sich mittlerweile bereits Projekte bis zu einer Nennleistung von rund 40 kWp realisieren. Eigenkapital muss nicht eingebracht werden und es ist auch kein Grundbucheintrag notwendig.

SWK Bank Solarkredit

Beim SWK Bank Solarkredit werden Kreditbeträge bis zu 100.000 Euro angeboten. Bis zu zwei tilgungsfreie Anlaufjahre sind bei 10-jähriger Laufzeit möglich. Weitere Fakten zum Photovoltaik-Kredit der SWK-Bank:

  • Förderdarlehen der KfW-Bank
  • Tilgungsfreiheit bis zu 3 Jahren
  • Keine Bearbeitungsgebühr
  • Flexible Kreditlaufzeiten (5, 10 oder 20 Jahre)
  • Bis zu 10 Jahren Zinsbindung
  • Sondertilgung jederzeit möglich

Als großer Vorteil wird die Online-Sofortzusage binnen 30 Sekunden hervorgehoben.

Umweltbank AG

Die Umweltbank bietet drei verschiedene Förderprogramme an: Classic, Flexibel und Premium. Während das Classic-Programm bis zu einer Kreditsumme von 100.000,- Euro angeboten wird, gilt das Premium-Angebot für Großanlagen ab 100.000 Euro bis 750.000 Euro.

Die angebotenen Programme beschränken sich bei der Umweltbank nicht auf Privatpersonen. Auch hier muss in der Regel kein Eigenkapital eingebracht werden und die Anlage selber dient als Sicherheit. Also auch bei der Umweltbank ist kein Grundbucheintrag zur Absicherung des Kredits erforderlich. Dennoch kann es sein, dass das Grundbuch in die Hand genommen werden muss, da sich die Umweltbank in Form einer Dienstbarkeit den Zugriff auf die Anlage sichern lässt, falls die fälligen Ratenzahlungen ausbleiben.

GLS Bank

Die sozial-ökologische GLS Bank (Eigenwerbung GLS-Bank) bietet Kredite für Photovoltaikanlagen bis zu einer Summe von 100.000 Euro an. In den Genuss von einem PV-Kredit der GLS-Bank können ausschließlich Privatpersonen kommen.

Landwirtschaftliche Rentenbank

Programm Energie vom Land: Nur für Interessenten aus Land-, Agrar- und Ernährungswirtschaft. Mit Stand Anfang Mai '12: Die Zinsen sind genauso wie beim KfW-Programm nach Risikogruppen gestaffelt.

Weiterlesen zum Thema "Rentabilität berechnen"

Erfahrungen & Fragen zum Thema Photovoltaik

Kombination von Nachtspeicherheizung und Solaranlage

Ist eine Solaranlage bei Nachtstromspeicherheizung möglich und sinnvoll bei ca. 10.000 KWh Stromverbrauch?
Antwort eines Haus&Co Experten

Ja, das kann eine sinnvolle Kombination sein - besonders, wenn Sie bei der Elektroheizung bleiben wollen. Sie benötigen auf jeden Fall einen Solarstromspeicher - da Sie den Strom dann tagsüber erzeugen, wenn die Nachtspeicherheizung gerade nicht vorheizt. Generell ist der Eigenverbrauch - dank sinkender Einspeisevergütung - stark in den Fokus gerückt. Da Solarstromspeicher auch aktuell noch von der KfW gefördert werden, würde ich da auf jeden Fall einmal ein Angebot anfragen.

Sie können sich das hier einmal kalkulieren (da ich keine Angaben zur verfügbaren Dachfläche habe): https://www.solaranlagen-portal.com/photovoltaik/kosten

Erfahrungen mit der Stromcloud?

Ich plane den Bau einer PV Anlage und habe von der Stromcloud gehört. Daher meine Frage: Kann ich auch nur die Cloud buchen? Eine PV Anlage habe ich ja schon bzw. plane / kaufe ich gerade. Gibt es sonst Erfahrungen mit der Stromcloud?
Antwort von energie-konzept24 GbR

Die Firma Sonnen und Senec bieten die Cloud aktiv an.

Wenn Sie die Cloud nutzen möchten brauchen Sie den Speicher der jeweiligen Firma.

Von Sonnen würde ich generell abraten da die Firma darauf bedacht ist einen hohen Ajtienweet zu erreichen um beim
Börsengang ordentlich Kasse zu machen. Ich bezweifle nur ob das für die Kunden nachhaltig ist und ob die Garantiezeiten
eingehalten werden.

Wenn Sie sich unbedingt eine Cloud leisten möchten, nehmen Sie Senec.

Generell kann ich Ihnen nur raten genau zu rechnen!

Die Berechnungen die wir mit beiden Anbietern vollzogen haben waren negativ.

Ich habe bis jetzt keine Berechnung gesehen wo der Kunde einen Vorteil hatte.

Gerne erkläre ich Ihnen die List und Tücken, die Sie im normalen Angebot nur sehr schlecht erkennen.

Mein Rat - Batterrie etwas größer als Ihr Verbrauch und auf jedenfall größer als Ihre PV Anlage.

Beispiel : 5 KWp PV Anlage dann 8 oder 9 KW Speicher !

Erfahrungen mit Solarziegeln von autarq

Haben Sie Erfahrung mit Solarziegeln der Firma autarq / Berlin? Wir interessieren uns für Solarziegel und wüssten gerne mehr über Vor- / Nachteile und technische Umsetzung.
Antwort von ENPLA GmbH

Hallo,
Ja wir haben Erfahrung mit den Solarziegeln von Autarq.
Referenzen können Sie bei uns besichtigen. Für weitere Fragen und eine Berstung kontaktieren Sie uns einfach!

ENPLA GmbH, 88630 Pfullendorf.

Eigene Frage stellen

Sie haben eine Frage?

HausCo Logo
Solarteure und Experten beantworten kostenlos Ihre Fragen zum Thema Photovoltaik
Jetzt Frage stellen