Welche Probleme können auftreten? Wie werden diese behoben?

Photovoltaik Anlagen sind, wenn sie erst einmal installiert sind, recht wartungsarm und pflegeleicht. Doch wie gestaltet sich der alltägliche Betrieb einer Photovoltaikanlage konkret? Wo können Fragen und Probleme auftreten? Und wie behilft man sich in diesem Fall? Da ich seit November 2007 selbst eine eigene 10 kWp Photovoltaik Anlage auf meinem Hausdach betreibe, bin ich mit dem Anlagenbetrieb sehr gut vertraut und möchte an dieser Stelle von meinen Erfahrungen berichten.
Dieser Artikel wurde von
Christian Märtel für www.Photovoltaik-Web.de verfasst.
PhotovoltaikPV-Anlagen im laufenden Betrieb

Zunächst kurz zu meiner Anlage "High Light". Nach fünf Jahren Betrieb habe ich 2012 einen ersten ausführlichen Erfahrungsbericht geschrieben, da ich bis dato sehr sehr zufrieden bin mit meiner Anlage. In den Bericht können Sie nachlesen, welchen konkreten Stromertrag die Anlage seither bringt, wie sich der Leistungsverlust der Module entwickelt und wie weit ich bei der Refinanzierung meiner Anlage über die Einspeisevergütung bereits vorangekommen bin.

56 polykristalline Module zu je 180 Watt Leistungen verteilen sich auf meinem Dach

Was tun wenns schneit?

Zunächst eine vermeintlich banale Frage, aber wenn Sie wie ich in einer schneereichen Region wohnen betrifft Sie dieses Thema spätestens beim nächsten Wintereinbruch. Und das wird bei einer Betriebszeit von 20 Jahren und länger öfter vorkommen. Was also tun? Den Schnee räumen? Und wenn ja wie, ohne die Module zu beschädigen? Solarteure übernehmen diese Arbeiten in der Regel nicht. Wie ich mit der Schneeproblematik bei meiner Anlage umgegangen bin können Sie hier nachlesen:

Meine Schneeräumarbeiten sahen dann übrigens so aus...

Was tun bei Verschmutzung?

Wo wir gerade noch bei Witterungseinflüssen sind: Neben Schnee lagert sich im Laufe der Zeit auch Schmutz auf den Modulen ab. Mehr oder weniger stark. Auch hier sehen Sie sich irgendwann mit der gleichen Frage konfrontiert: reinigen oder nicht? Welche Anlagen sind prinzipiell stärker von Verschmutzung betroffen und wie reinigt man richtig? Auch hierzu meine Erfahrungen:

Was tun bei technischen Problemen?

Neben äußeren Einflüssen kann es im alltäglichen Betrieb einer Photovoltaik Anlage auch zu "inneren" Problemen kommen, die rein technischer Natur sind. Auch wenn Photovoltaik Anlagen wie eingangs beschrieben recht wartungsarm sind da gänzlich mechanische bzw. bewegliche Bauteile fehlen, ist eine Photovoltaik Anlage nicht vor einem technischen Defekt gefeit. Welche technischen Defekte prinzipiell auftreten können und wie Sie diese finden habe ich in diesen zwei Beträgen beschrieben:

Auf einen technischen Aspekt möchte ich an dieser Stelle noch kurz genauer eingehen, der den Großteil aller Bestandsanlagen in Deutschland betrifft: die 50,2 Hertz Problematik. Als Anlagenbetreiber müssen Sie hier zunächst nichts unternehmen. Sollten Sie jedoch ein Schreiben von Ihrem Netzbetreiber bekommen sind Sie zur Mitwirkung verpflichtet. Andernfalls können Sie Ihren Anspruch auf Einspeisevergütung verlieren.

Was kann sonst noch passieren?

Elektrosmog und Häuserbrände, die von der Feuerwehr nicht gelöscht werden sind zwei prominente Vorbehalte, mit denen Photovoltaik Anlagen konfrontiert werden. Auch zu diesen möglichen Problemen im Anlagenbetrieb möchte ich abschließend meine Erfahrungen schildern:

Für alle weiteren hier nicht aufgeführten Probleme ist ein Solarteur in jedem Fall der richtige Ansprechpartner. Alternativ können Sie sich als Anlagenbetreiber auch an den Deutschen Solarbetreiber-Club (DSC) wenden. Und hier geht`s zurück zum Inhaltsverzeichnis.

Weiterlesen zum Thema "Erfahrungsbericht meiner PV-Anlage nach 5 Jahren Betrieb"

Erfahrungen & Fragen zum Thema Photovoltaik

Kombination von Nachtspeicherheizung und Solaranlage

Ist eine Solaranlage bei Nachtstromspeicherheizung möglich und sinnvoll bei ca. 10.000 KWh Stromverbrauch?
Antwort eines Haus&Co Experten

Ja, das kann eine sinnvolle Kombination sein - besonders, wenn Sie bei der Elektroheizung bleiben wollen. Sie benötigen auf jeden Fall einen Solarstromspeicher - da Sie den Strom dann tagsüber erzeugen, wenn die Nachtspeicherheizung gerade nicht vorheizt. Generell ist der Eigenverbrauch - dank sinkender Einspeisevergütung - stark in den Fokus gerückt. Da Solarstromspeicher auch aktuell noch von der KfW gefördert werden, würde ich da auf jeden Fall einmal ein Angebot anfragen.

Sie können sich das hier einmal kalkulieren (da ich keine Angaben zur verfügbaren Dachfläche habe): https://www.solaranlagen-portal.com/photovoltaik/kosten

Erfahrungen mit der Stromcloud?

Ich plane den Bau einer PV Anlage und habe von der Stromcloud gehört. Daher meine Frage: Kann ich auch nur die Cloud buchen? Eine PV Anlage habe ich ja schon bzw. plane / kaufe ich gerade. Gibt es sonst Erfahrungen mit der Stromcloud?
Antwort von energie-konzept24 GbR

Die Firma Sonnen und Senec bieten die Cloud aktiv an.

Wenn Sie die Cloud nutzen möchten brauchen Sie den Speicher der jeweiligen Firma.

Von Sonnen würde ich generell abraten da die Firma darauf bedacht ist einen hohen Ajtienweet zu erreichen um beim
Börsengang ordentlich Kasse zu machen. Ich bezweifle nur ob das für die Kunden nachhaltig ist und ob die Garantiezeiten
eingehalten werden.

Wenn Sie sich unbedingt eine Cloud leisten möchten, nehmen Sie Senec.

Generell kann ich Ihnen nur raten genau zu rechnen!

Die Berechnungen die wir mit beiden Anbietern vollzogen haben waren negativ.

Ich habe bis jetzt keine Berechnung gesehen wo der Kunde einen Vorteil hatte.

Gerne erkläre ich Ihnen die List und Tücken, die Sie im normalen Angebot nur sehr schlecht erkennen.

Mein Rat - Batterrie etwas größer als Ihr Verbrauch und auf jedenfall größer als Ihre PV Anlage.

Beispiel : 5 KWp PV Anlage dann 8 oder 9 KW Speicher !

Erfahrungen mit Solarziegeln von autarq

Haben Sie Erfahrung mit Solarziegeln der Firma autarq / Berlin? Wir interessieren uns für Solarziegel und wüssten gerne mehr über Vor- / Nachteile und technische Umsetzung.
Antwort von ENPLA GmbH

Hallo,
Ja wir haben Erfahrung mit den Solarziegeln von Autarq.
Referenzen können Sie bei uns besichtigen. Für weitere Fragen und eine Berstung kontaktieren Sie uns einfach!

ENPLA GmbH, 88630 Pfullendorf.

Eigene Frage stellen

Sie haben eine Frage?

HausCo Logo
Solarteure und Experten beantworten kostenlos Ihre Fragen zum Thema Photovoltaik
Jetzt Frage stellen