Ertragsberechnung mit Hilfe von Ertragsdatenbanken

Toll, ich möchte auch so eine Photovoltaikanlage auf meinem Dach haben! Etwas Gutes für die Umwelt tun, CO2-Ausstoß vermeiden, weg von der Kernkraft oder den Kohlekraftwerken, hin zu alternativen Energien. Aber... seien wir ehrlich, draufzahlen möchte wohl niemand! Also steht die Frage nach der Rentabilität mit an erster Stelle.
Dieser Artikel wurde von
Oliver Wulf für www.Photovoltaik-Web.de verfasst.
PhotovoltaikErträge prognostizierenDatenbanken mit Ertragsdaten

Während für den einen die umweltrelevanten Argumente im Vordergrund stehen und die finanziellen Aspekte eher zweitrangig sind, so haben für den anderen die Fragen nach der Rendite absolute Priorität. Je nachdem auf welchem Standpunkt man steht, sind auch die Erwartungen bezüglich der zukünftigen Photovoltaik Erträge unterschiedlich.

Wichtig zu wissen ist, dass eine PV-Anlage, die keine Gewinne abwirft, auch vom Finanzamt nicht als abschreibungswürdig anerkannt werden kann, sondern unter der Rubrik "Liebhaberei" abgelehnt werden könnte. Um also nicht hoffnungslos drauflegen zu müssen, sind schwarze Zahlen unabdingbar. Deshalb ist eine Ertragsermittlung mit Hilfe einer Ertragsberechnung zwangsläufig notwendig (wenn Sie an einer Rentabilitätsberechnung interessiert sind, dann lesen Sie bitte hier weiter). Auch wenn Sie eine Photovoltaik-Finanzierung beantragen wollen, wird oft vorab eine Ertragsberechnung verlangt.

Ertragsdatenbanken zur Ertragsberechnung

Doch wie fange ich an? Zu Beginn gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder ich hole mir gleich Angebote bei Solarteuren ein, oder ich mache mich erst mal selber schlau, ob eine PV-Anlage auf meinem Dach überhaupt Sinn macht.

Welche Möglichkeiten der Ertragsprognose stehen dem Laien zur Verfügung? Mir fallen dazu vier hauptsächliche "Werkzeuge" ein, mit denen man alle relevanten Punkte auf Herz und Nieren überprüfen kann mit handfesten Zahlen, die zum späteren Vergleich mit den Angeboten herhalten können. 

1. PVGIS

Mit Hilfe der Datenbank der europäischen Kommission kann man äußerst genaue Ertragsprognosen anhand der langjährigen Aufzeichnung von Einstrahlungsdaten erstellen (lassen) Alle standortspezifischen Parameter wie Sonneneinstrahlung, Dachneigung, Ausrichtung, Temperatur, topographische (also geländeabhängige) Faktoren werden bei der Berechnung berücksichtigt. Das Ganze ist mit Unterstützung meiner Anleitung absolut kein Hexenwerk!

Klicken Sie hier für eine ausführliche Anleitung von PVGIS

2. Sonnenertrag.eu

Mehr als 4.000 PV-Anlageneigentümer geben hier mindestens einmal im Monat ihre Ertragszahlen ein, und es werden täglich mehr und mehr...
Die Datenbank ist inzwischen so groß geworden, dass man sehr gute Vergleichsmöglichkeiten mit ähnlichen Solar-Anlagen, die in derselben Region wie die eigene Photovoltaik-Anlage liegen, durchführen kann.

Klicken Sie hier für eine ausführliche Anleitung von Sonnenertrag.eu

3. Solarlog-home.de

Auf der Homepage des Universaldatenloggers von Solare Datensysteme sind momentan über 5.200 Photovoltaikanlagen online einzusehen. Es gibt zwar keine Abfragemöglichkeiten wie bei Sonnenertrag.eu, dafür stehen aber Ertragsdaten im 5-Minutenintervall über die gesamte Laufzeit der Anlagen zur Verfügung. Hier sind umfangreiche Recherchen über sowohl negative wie auch positive Anlagenspezifikationen möglich.

Klicken Sie hier für eine ausführliche Anleitung von Solarlog-home.de

4. PV-Ertraege.de

Das ist die umfangreichste und älteste Datenbank für Ertragsdaten vom Solarenergie-Förderverein Deutschland. Die ältesten Daten datieren von Ende 1991 und es sind mehr als 12.000 Anlagen angemeldet. Der enorme Vorteil ist die große Datenbasis. Nachteilig ist, dass alles anonym erfasst wird, und man keinerlei Informationen über die Anlagenspezifikationen erhält. Somit können keine Recherchen über bestimmte Modultypen, Wechselrichter etc. getätigt werden.

Klicken Sie hier für eine ausführliche Anleitung von pv-ertraege.de

Weiterlesen zum Thema "Ertragsdatenbank "PVGIS""

Erfahrungen & Fragen zum Thema Photovoltaik

Kombination von Nachtspeicherheizung und Solaranlage

Ist eine Solaranlage bei Nachtstromspeicherheizung möglich und sinnvoll bei ca. 10.000 KWh Stromverbrauch?
Antwort eines Haus&Co Experten

Ja, das kann eine sinnvolle Kombination sein - besonders, wenn Sie bei der Elektroheizung bleiben wollen. Sie benötigen auf jeden Fall einen Solarstromspeicher - da Sie den Strom dann tagsüber erzeugen, wenn die Nachtspeicherheizung gerade nicht vorheizt. Generell ist der Eigenverbrauch - dank sinkender Einspeisevergütung - stark in den Fokus gerückt. Da Solarstromspeicher auch aktuell noch von der KfW gefördert werden, würde ich da auf jeden Fall einmal ein Angebot anfragen.

Sie können sich das hier einmal kalkulieren (da ich keine Angaben zur verfügbaren Dachfläche habe): https://www.solaranlagen-portal.com/photovoltaik/kosten

Erfahrungen mit der Stromcloud?

Ich plane den Bau einer PV Anlage und habe von der Stromcloud gehört. Daher meine Frage: Kann ich auch nur die Cloud buchen? Eine PV Anlage habe ich ja schon bzw. plane / kaufe ich gerade. Gibt es sonst Erfahrungen mit der Stromcloud?
Antwort von energie-konzept24 GbR

Die Firma Sonnen und Senec bieten die Cloud aktiv an.

Wenn Sie die Cloud nutzen möchten brauchen Sie den Speicher der jeweiligen Firma.

Von Sonnen würde ich generell abraten da die Firma darauf bedacht ist einen hohen Ajtienweet zu erreichen um beim
Börsengang ordentlich Kasse zu machen. Ich bezweifle nur ob das für die Kunden nachhaltig ist und ob die Garantiezeiten
eingehalten werden.

Wenn Sie sich unbedingt eine Cloud leisten möchten, nehmen Sie Senec.

Generell kann ich Ihnen nur raten genau zu rechnen!

Die Berechnungen die wir mit beiden Anbietern vollzogen haben waren negativ.

Ich habe bis jetzt keine Berechnung gesehen wo der Kunde einen Vorteil hatte.

Gerne erkläre ich Ihnen die List und Tücken, die Sie im normalen Angebot nur sehr schlecht erkennen.

Mein Rat - Batterrie etwas größer als Ihr Verbrauch und auf jedenfall größer als Ihre PV Anlage.

Beispiel : 5 KWp PV Anlage dann 8 oder 9 KW Speicher !

Erfahrungen mit Solarziegeln von autarq

Haben Sie Erfahrung mit Solarziegeln der Firma autarq / Berlin? Wir interessieren uns für Solarziegel und wüssten gerne mehr über Vor- / Nachteile und technische Umsetzung.
Antwort von ENPLA GmbH

Hallo,
Ja wir haben Erfahrung mit den Solarziegeln von Autarq.
Referenzen können Sie bei uns besichtigen. Für weitere Fragen und eine Berstung kontaktieren Sie uns einfach!

ENPLA GmbH, 88630 Pfullendorf.

Eigene Frage stellen

Sie haben eine Frage?

HausCo Logo
Solarteure und Experten beantworten kostenlos Ihre Fragen zum Thema Photovoltaik
Jetzt Frage stellen